In zwei Wochen geht es wieder los – der Sommerparcours Le Voyage à Nantes wird wieder auf seiner ganzen Länge aktiv! Zwei Monate lang wird in allen Ecken der Stadt Kunst zu finden sein, und der öffentliche Raum wird zum Museum unter freiem Himmel. Auch dieses Jahr werden neue Werke in die Sammlung entlang der grünen Linie aufgenommen, die vorübergehend oder dauerhaft hier ihren Platz finden. Zum Beispiel Filili Viridi von Jean Jullien (Jardin des Plantes), Rideau von Stéphane Thidet (Théâtre Graslin), La Tentation Domestique von Vincent Olinet (Hôtel de France, Bassin St Félix und Temple du Goût) oder Fontaine von Elsa Sahal (Place Royale).
Programm-Download
Pressemappe
Offizielles Bildmotiv
Fotogalerie
 
Jean Jullien
     
Er stammt aus Nantes und ist mittlerweile ein international bekannter Grafik-Künstler: Jean Jullien lässt sich von der Popkultur seiner Kindheit inspirieren und verzaubert mit seinen sensiblen, träumerischen Illustrationen die ganze Welt. Hier stellt Jean Jullien zum ersten Mal monumentale Installationen in einem Park aus, verschiedene Figuren und fantasievolle, humorvolle Kunstwerke, die eigens für den Jardin des Plantes in Nantes entwickelt wurden!

Filili Viridi von Jean Jullien (Jardin des Plantes),
von 8. Juli 2020 bis November 2021.
Pressemappe (fr)
Mehr Über den KÜnstler
 
VAN 2020
     

ENTDECKEN SIE DIESEN SOMMER UNSEREN PARCOURS UNTER FREIEM HIMMEL, ZUM BEISPIEL: :

Rideau von Stéphane Thidet (Théâtre Graslin)
Stéphane Thidet nimmt seine Besucher mit in ein poetisches Universum, das aus dem von ihm besetzten Ort eine Traumerzählung macht. Rideau ist ein riesiger Wasserfall, der die Fassade des Théâtre Graslin verdeckt. Für die Zuschauer eine zwiespältige Erfahrung, so träumerisch wie furchterregend.
- Mehr über Stéphane Thidet -

La Tentation Domestique von Vincent Olinet (Bassin St Félix)
Vincent Olinet imitiert mit Hilfe einfacher, zeitgenössischer, roher Werkstoffe traditionelles Kunsthandwerk. Er reproduziert auf seine Art das, was in der kollektiven Wahrnehmung als schön und edel gilt. Im Becken des Canal Saint-Félix schwimmt sein Werk Pas encore mon histoire fast wie vergessen auf dem Wasser der Erdre.
- Mehr über Vincent Olinet -

Fontaine von Elsa Sahal (Place Royale)
Elsa Sahal schafft Skulpturen und arbeitet vor allem mit Keramik. Fontaine ist ein “gärtnerisches Monument” aus Steinzeug. Die kolossale Figur mit einer Höhe von 3 Metern, die ihren Platz im Becken des Brunnens auf dem Place Royale findet, ist wie eine Hommage an die triumphierende Weiblichkeit der Frauenfiguren der Brunnenskulptur aus dem 19. Jahrhundert.
- Mehr über Elsa Sahal -

Invendus — Bottes von Lilian Bourgeat (La Cantine)
Lilian Bourgeat verbiegt nicht nur die Wahrnehmung der Objekte selbst, sondern auch die des Raums, in dem sie sich befinden. Vor der Cantine du Voyage zeigt er wie es aussieht, wenn der Gemüsebauer eines seiner Arbeitsgeräte zurücklässt – aber diese Gummistiefel hier sind 3 Meter hoch!
- Mehr über Lilian Bourgeat -


Parfum Nantes
     
2021 erhält Nantes sein eigenes Parfum – eine echte Frankreich-Premiere! Ganz klar, das Parfum wird die Vielfalt und Komplexität der Duftnoten wiederspiegeln, die unsere Stadt ausmachen. Ein Duft wie die Stadt Nantes mit ihrer ganz eigenen Geographie, ihren Straßen, Terrassen und Geschäften, mit ihrem Kulturerbe, ihren Grünanlagen, ihrer kulturellen und kreativen Lebendigkeit. Das Parfum ist ein Original-Kunstwerk von Le Voyage à Nantes in Zusammenarbeit mit drei Parfümeuren (Marc-Antoine Corticchiato, Mélanie Leroux, Bertrand Duchaufour). Drei Variationen zum Thema Nantes werden den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt im Château des ducs de Bretagne von 28. November 2020 bis 3. Januar 2021 präsentiert, wo alle BesucherInnen darüber abstimmen können, welches Parfum für sie am ehesten ihrer Vorstellung von der Stadt entspricht. Im Frühjahr 2021 wird es dann in einem eigens von dem Nanteser Atelier Polyhedre designten Flacon in den Handel kommen.
PRESSEMAPPE (FR)
 
 
   
 
Humanité Végétale
Die Ausstellung im lieu unique zeigt Bilder des Schweizer Fotografen Mario Del Curto, die er in zehn Jahren bei seinen Reisen um die Welt aufgenommen hat, um die komplexen Beziehungen zwischen Mensch und Pflanzenwelt zu illustrieren. Der Künstler zeigt hier mit über 200 Fotografien zum ersten Mal seine gesamte Arbeit zu diesem Thema.
Bis 30. August 2020 im lieu unique.
MEHR INFO
WE Voyage
Das Sommerevent schließt mit drei Höhepunkten: am 25. September mit den Gastronomen der Tables de Nantes, am 26. September einem Abendprogramm in der Stadt mit La Nuit du Voyage à Nantes, und schließlich am 27. September mit dem Erzeugermarkt Grand Marché des Pays de la Loire.
MEHR INFO
Die Ausstellung im Château des ducs de Bretagne zeigt die Kreativität und Innovationskraft der Nanteser Keksmarke LU. Bis 3. Januar 2021.
MEHR INFO
Online Newsletter
Newsletter abbestellen